Kolja Kleeberg – Mit dem singenden Koch auf Kreuzfahrt

Share:
Kolja Kleeberg - MSC Magnifica - Joerg Pasemann-220

Ich mach’ euch Vitaminsäfte und Müsli so viel ihr verlangt. Das gibt euch neue Kräfte, egal ob ihr mir das dankt. Ja, ich bin Kochzwerg, Baby.“ – Ein Kochzwerg, so wie hier aus dem Lied von den 7 Zwergen, ist Kolja Kleeberg sicherlich nicht mehr. Er gehört im Moment zur deutschen Kochelite und ist immer wieder im Fernsehen zu bewundern. Aber nicht nur dort. Auch auf der MSC Magnifica war der sympathische Koch an Bord und zeigte den Gästen, dass er gut kochen und auch gut singen kann. Unser letztes Ziel auf der kurzen Nordsee-Kreuzfahrt war Amsterdam.

Kolja Kleeberg bei der Kochshow auf der MSC Magnifica

Leider konnte ich die Einfahrt der MSC Magnifica nicht vom Ufer aus betrachten. Es muss ein gigantischer Anblick gewesen sein. Das 293,80 Meter lange und 32,30 Meter breite Schiff wühlte sich durch das rege Treiben im Hafen von Amsterdam. Selbst Dachdecker auf den Hochhäusern winkten den Passagieren des Schiffs zu. Sicherlich auch für die Handwerker kein alltäglicher Anblick, Gäste eines Schiffes quasi auf Augenhöhe begrüßen zu können.

Vier Stunden in Amsterdam ist viel zu kurz für diese tolle Stadt. Vor allem, wenn diese vier Stunden tagsüber sind. Zwar sind nachts alle Katzen grau, doch ich glaube, Amsterdam entwickelt sich in der Dunkelheit zu einem wahren Feuerwerk. Klar, für die, die sich auch schon tagsüber in eine der zahlreichen Coffeeshops setzen, ist die Stadt auch im Sonnenschein ein bunter Blumenstrauß. Cannabis riecht man hier an allen Ecken und es sieht teilweise auch ganz lustig aus, wenn sich die jungen Leute am Tisch eine dicke Tüte drehen. Wer hier Zigaretten mit Filter raucht, ist out! Und wer hier Schokoladeneis isst auch. Cannabis-Eis heißt das Zauberwort. Eine Kugel kostet 5 Euro, schmeckt wie Bananeneis (weil es Bananeneis war…) und macht total lustig. 😉

KREUZFAHRTDEPESCHE auf Kreuzfahrt in Amsterdam 1

Auf dem Bummel durchs bekannte „Red-Light-Destrict“ von Amsterdam begegnen wir vielen merkwürdigen Läden, in denen man Sexspielzeug kaufen kann, von dem ich gar nicht gewusst habe, dass es so etwas gibt oder irgendein Mensch so etwas überhaupt braucht. Aber als mir eine Gruppe junger Männer auf einer Straße entgegenkommt, weiß ich: „Es gibt solche Menschen!“ Einer der Jungs wurde mit einer Halskette wie ein Hund durch die Straßen geführt. Vielleicht Gassi?

Auch an den bekannten Schaufenstern bin ich vorbeigegangen. Hier sitzen leicht bekleidete Damen, telefonieren oder trinken Kaffee und warten auf den nächsten Gast. Während zuerst die jungen Damen an der Reihe waren, folgten nach und nach die älteren, reiferen Frauen. Die älteste Dame war geschätzt weit über 60. Rentenanpassung auf Holländisch.

Zurück zum Schiff.  Die MSC Magnifica legte pünktlich um 15 Uhr in Amsterdam ab und fuhr durch den Nordseekanal in Richtung Hamburg. Für knapp 200 Gäste hieß es nach der Abfahrt an Bord: „Kochen mit Kolja Kleeberg“ Der Star-Koch aus Berlin war mit zwei seiner Köche an Bord des Schiffs und zauberte unter der Aufsicht der Zuschauer ein leckeres Drei-Gang-Menü.

KREUZFAHRTDEPESCHE auf Kreuzfahrt in Amsterdam 2

Kolja Kleeberg ist eine echte Rampensau. Einer der das Handwerk versteht. Kaum ist das Mikro an, wird er zum Entertainer, Koch und Sänger. Immer wieder holt er während der Kochshow seine Gitarre vor und singt. Er singt sogar sehr gut. Und immer wieder erzählt er aus seiner harten Lehrzeit als Koch, von seinen zahlreichen Kochshows im TV und gibt dem staunenden Publikum Tipps für die Küche. So wird das Essen zur Nebensache. Obwohl Jakobsmuscheln oder selbstgemachtes Pesto aus der Hand von Kolja Kleeberg absolut beachtenswert und total lecker sind.

Die kurze Kreuzfahrt endet am nächsten Tag in Hamburg-Altona. Mein Fazit: Eine Kreuzfahrt, die ist lustig! Es sei denn, man muss bei starkem Wellengang mit dem Tenderboot von Helgoland geholt werden.

Hinweis: Ich wurde von MSC Kreuzfahrten auf diese Reise eingeladen!

Share: